Orientierungsapp soll Zugewanderten helfen: Navi-D

0
876
Orientierung in Deutschland

Deutsch ist keine einfache Sprache. Dies erfahren viele Zugewanderte in Deutschland am eigenen Leib. Besonders bei Behördengängen sind mangelnde Sprachkenntnisse eine große Behindung, aber nicht nur hier.

Wer in Deutschland eine Wohnung sucht, der muss eine Beschäftigung nachweisen. Da Arbeitskräfte in Deutschland zurzeit händeringend gesucht werden ist dies vorerst kein allzu großes Problem, wenn man flexibel ist, d.h. auch bereit ist auch für den Job in einen anderen Teil des Landes zu ziehen. Eine der Kernvoraussetzungen für eine Anstellung sind in Deutschland allerdings in den meisten Fällen ausreichende Sprachkenntnisse. Eine kostenlose App soll nun helfen.B

Vorteile für Zuwanderer in England, Frankreich und Spanien

Flüchtlinge auf der griechischen Insel Kos. Vier Kilometer entfernt von der türkischen Grenze.

Die deutsche Sprache hat positive Seiten – keine Frage. Sie eignet sich durch ihre vielseitig einsetzbaren Wortkompositionen besonders für wissenschaftliche Texte und präzise Definitionen. Sie ist jedoch auch eine Sprache, die sich nur sehr langsam verändert und anpasst. Während sich beispielsweise die englische Sprache in den letzten Jahrhunderten enorm vereinfacht hat, blieben viele sprachliche Hürden der deutschen Sprache erhalten. Vor allem die Artikel und Konjugationen bereiten Zuwanderern Probleme.

Zudem ist Englisch von vielen als allgemeine Internationale Sprache anerkannt. Sie gilt als einfach zu erlenen und ihr Vokabular ist drei Mal so groß wie das der Deutschen. Dies ist auch ein Grund dafür, warum so viele versuchen in das Vereinigte Königreich zu gelangen. Mehr Informationen hierzu gibt es in unserem Artikel zum Brexit.
Auch in Frankreich und Spanien haben es zugewanderte einfacher als Deutschland. Die Muttersprache vieler Zuwanderer aus Afrika ist Französisch und Zuwanderer aus Lateinamerika sprechen in den meisten Fällen Portugiesisch oder Spanisch. Sie können sich also nahezu problemlos in den jeweiligen Ländern verständigen.

Die kostenlose App Navi-D wurde in Zusammenarbeit mit der Ludwigs-Maximilian-Universität in München entwickelt. Sie bietet neben Lektionen zum Erwerb der deutschen Sprache auch wichtige Informationen zum Zusammenleben in der Bundesrepublik. Auch Themen wie die Gleichberechtigung von Mann und Frau und die hiesige Religionsfreiheit gehören dazu. Auf pragmatische Weise erlernt der Nutzer so, wie er sich bei Behördengängen und im Straßenverkehr zu verhalten hat. Die App wird ständig weiterentwickelt und neue Lektionen und Medien hinzugefügt.

Wo gibt es die App?

Die App ist in auf den üblichen Plattformen erhältlich. Google Play für Android-Geräte und im Appstore für IPhone-User. Eine Internetverbindung ist nach dem Herunterladen nicht mehr zwingend erforderlich, da die Lektionen auch im Offline Modus bewältigt werden können. Hier ist der Link zum Download.

Wir von Wirtschaftsblog.net geben einen großen Daumen hoch für diese kostenlose App, die die Integration in Deutschland für Flüchtlinge vereinfachen soll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here